Wer ist online
Wir haben 16 Gäste online

PostHeaderIcon Würzmittel: Saucen und Pasten

In Gegensatz zu der westlichen Küche, die zum Würzen meistens nur Salz, Pfeffer Gewürze und Kräuter verwendet, gibt es in Japan und auch in anderen asiatischen Ländern eine sehr große Vielfalt von verschiedenen Würzmischungen, Saucen und Pasten. Viele sind fermentiert(wie z.B. Sojasauce oder Miso), andere werden gekocht oder zu Pasten zerrieben, und bestehen meistens aus vielen unterschiedlichen Zutaten. Manche dieser Würzmittel werden erst am Tisch verwedet, andere sollten kurz mitgekocht werden.

ウースターソース Usuta sōsu

Als Usuta sōsu wird die japanische Version der Worcester Sauce bezeichnet, diese ist mittlerweile so beliebt, dass sie gleich auf dem Tisch neben der Sojasauce in einfachen Restaurants und Cafeterias steht, oft nur mit “sōsu” beschriftet. Usuta sōsu basiert auf der original englischen Worcester Sauce, diese wurde in der zweiten Hälfte des 19 Jahrhundert nach Japan gebracht, die japanische Version ist aber milder. Bekannt sind die Marken von Bulldog oder Otafuku, es gibt sie in 3 Graden, von sehr würzig bis milder. Mit „Usuta sōsu“ ist das japanische Original gemeint, diese Sauce ist dünnflüssiger als die anderen, dunkler und auch wesentlich würziger, diese Sorte wird oft auch als Yaki Soba Sauce bezeichnet.

Die mildere Variante, 濃ソース Chū sōsu bedeutet übersetzt „die mittlere Sauce“, dass ist die Sorte für Okonomiyaki, von Geschmack ist sie milder als das Original, aber würziger als die dritte und letzte Sorte.
濃厚 ソース Nōkō sōsu, die „dicke Sauce“ ist die mildeste und dickflüssigste Sauce, diese wird für hauptsächlich für Tonkatsu verwendet, und oft auch so genannt.  Sie ist mit wesentlich mehr Früchten wie Apfel oder Ananas und Gemüse wie Tomaten und Karotten versetzt. Japanische Worcester Sauce kann man auch selbst herstellen, es ist nicht sehr kompliziert:Rezept für Okonomiyaki/Tonkatsu Sauce .

キユーピーマヨネーズ Japanische Mayonnaise

Japanische Kewpie (Q.P) Mayonnaise ist nicht umsonst weltberühmt, sie ist wesentlich leichter, würziger und schmackhafter als unsere „westliche“ Variante, die oft sehr schwer und mächtig ist. Kewpie Mayonnaise schmeckt wirklich sehr gut, und kann durch andere Sorten eigentlich nicht ersetzt werden, auch Personen, die Mayonnaise überhaupt nicht mögen, schätzen die japanische Sorte. Bei der Herstellung werden mildes Essig und Öl verwendet, außerdem enthält sie noch kleine Mengen von MSG(Geschmacksverstärker). Kewpie Mayonnaise ist in Japan sehr beliebt, zu allen Arten von Speisen, ob bei Sushi, Okonomiyaki oder Yakisoba. Das japanische Original kann man z.B. in Onlineversand bekommen oder selbst herstellen: Rezept für japanische Mayonnaise.