Wer ist online
Wir haben 23 Gäste online

PostHeaderIcon Japanische Reismehlsorten

Japanisches Reismehl wird aus Rundkornreis(Urumai) oder aus Klebreis (Mochigome) hergestellt. Neben der speziellen für Wagashi Herstellung verwendeten Sorten gibt es noch gewöhnliches Reismehl, dieses wird allgemein als 米の粉 Komeno-ko oder Kome-ko bezeichnet. Je nach der verwendeten Reisart sind die Eigenschaften des fertigen Reismehls sehr unterschiedlich, deswegen sollte man mit nicht-japanischen Reismehl vorsichtig sein. Reismehl und Klebreismehl für Wagashi kann man in Online Versand bekommen, z.B. bei Dae Yang, Ja-mart und Japan Centre, auch japanische Lebensmittelgeschäfte haben meistens welches im Sortiment.

上新粉 Jōshin-ko

Jōshinko bzw. Joushinko Reismehl wird aus fein gemahlenem japanischem Rundkornreis (Uruchimai) hergestellt. Der Reis wird gewaschen, getrocknet und sehr fein vermahlen. Joushinko wird hauptsächlich bei Wagashi verwendet, bei denen ein angenehmer Reisgeschmack erwünscht ist, z.B. bei Dango oder Kashiwa Mochi(Mochi im Eichblatt). Gewöhnliches Reismehl wird oft nur 新粉 Shinko genannt (regional), grobes gemahlenes Reismehl nennt man なみしんこ Namishinko (oder Mehl von durchschnittlicher Qualität/Größe). 玄米粉 Genmai-ko wird aus japanischen Naturreis(Genmai) hergestellt, es gibt auch Sorten aus schwarzem Reis.

団子粉 Dango-ko ist eine spezielle Reismehlmischung aus ca. 80% Jōshinko und 20% Mochiko, diese Sorte wird hauptsächlich für Dango verwendet.

上用粉Jōyō-ko

Jōyō-ko bzw. Jouyouko ist ein besonders aromatisches, fein gemahlenes Reismehl, es hat einen sehr delikaten Geschmack und Aroma. Diese Mehlsorte wird für Wagashi von besonders hoher Qualität verwendet, hauptsächlich für Jōyou Manjū , Uiro aber auch für Hanami Dango.

かるかん粉 Karukan-ko

Karukan-ko ist eine sehr grob gemahlene Reismehlsorte aus japanischen Rundkornreis von besonders guter Qualität, es wird eigentlich nur für Karukan und Karukan Manju verwendet.